zum Inhalt springen

Wettbewerb Landhaus Bozen

Hierbei handelt es sich um die Entwurfsplanung eines Bürogebäudes für die Personalabteilung der Bediensteten der Autonomen Provinz Bozen. Diese Abteilung ist zur Zeit in anderen Landhäusern und angemieteten Flächen untergebracht. Das Baufeld befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofsareals, welches teils verdichteter städtischer Raum ist, aber auch größere Freiräume aufweist. Die Bauaufgabe befasst sich nicht nur mit dem komplexen städtebaulichen Gegebenheiten, denn diese muss auch funktionale Anforderungen des Nutzers erfüllen. Positionierung der einzelnen Räume und Beziehungen miteinander, Effizienz der Erschließung und Wegeführung sind weiter wichtige Punkte die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Bei meinen Analysen des umliegenden städtebaulichen Raumes kam ich zu dem Entschluss, das Baufeld großräumig zu schließen, um das aufgerissene Gefüge wieder zu verdichten bzw. zu schließen. Das neue Landhaus 8 soll nach außen hin keine abgeschottete Einheit sein. Hierbei ist die Ausbildung des EG bzw. Straßenniveaus ein wichtiger Bestandteil. Ab dort soll auch das Kernthema meines Entwurfs abzeichnen, Verbinden von mehreren Gebäudeeinheiten, kurze Wege und flexible Raumzusammenhänge.

Andreas Ziegeldecker

Letzte Änderung: 27.11.2013
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland