zum Inhalt springen

Diplom Karol Kerneder: Der neue Hauptbahnhof für Warschau

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Reg.Baum. Anthusa Löffler
Prof. Dipl.-Ing. Frank Hülsmeier                        

Polnische Hauptstadt

Nach der Zerstörung  während des zweiten Weltkriegs musste die Stadt nahezu völlig neu erbaut werden. In der Nachkriegszeit wurde die urbane Entwicklung der Stadt durch sozialistische Architektur bedingt.  

Durchbruch

Seit 1990 mit dem zunehmenden Interesse des Westens an polnischen Märkten wird das Warschauer Stadtbild immer mehr durch zahlreiche imposante Bauprojekte geprägt.  

Neues Image

Besonders im Zentrum bekommt die Stadt ein völlig neues modernes Image. aktuelle Projekte wie "Museum Of Modern Arts" sowie ein Hochhaus von Daniel Liebeskind in direkter Nachbarschaft des Hauptbahnhofs bestätigen die zunehmende Tendenz.  

Polnische Bahn

Die Bahnhöfe der polnischen Bahn - PKP im ganzen Land befinden sich in fatalem Zustand.  

Warschauer Hbf

Der Warschauer Hauptbahnhof erbaut in 1971 wird in der neuen Umgebung zu einem abschreckenden Objekt, genau im Mittelpunkt der Hauptstadt. Der Bahnhof wurde seit seiner Fertigstellung nicht renoviert und ist nach knapp vier Jahrzehnten in sehr schlechtem technischen Zustand. Er ist nicht behindertengerecht, unwirtschaftlich, uneffizient erschlossen. Er bietet keine Aufenthalts- und Einkaufsmöglichkeiten sowie andere Serviceleistungen. die Voraussetzungen für eine Erweiterung sind schlecht.  

Situation

Die polnische Bahn, die Stadt sowie die Bewohner von Warschau sind sich der Situation bewusst und versuchen seit Jahren eine Entscheidung bezüglich der Zukunft der wichtigsten Bahnstation zu treffen. Sie können sich jedoch untereinander nicht darauf einigen, den Bahnhof zu renovieren um ihn noch ca. 5 weitere Jahre zu nutzen oder gleich in einen Neubau zu investieren.  

Modernisierung

Bei der Modernisierungsvariante werden nur kosmetische Korrekturen vorgesehen, die nur temporär und oberflächlich den Zustand der Anlage retuschieren können.     

Neubau

Um die oben genannten Mängel auszuschließen werden grundlegende Änderungen der Baustruktur benötigt. Aus dem Grund erweist sich die Neubauvariante als sinnvoller.        

Prestige

Warschau braucht ein einladendes, repräsentatives Prestigeobjekt zum Empfang von Reisenden.  

Symbol

Ein Bahnhof als Verkehrsobjekt dient einer interregionalen und internationalen Kommunikation im räumlichen und mentalen Sinn.  

Verbindung

Als offenes, zuversichtliches Europamitglied soll die polnische Hauptstadt ein Symbol der Verbindung und Nährung bekommen, das besonders durch die spezifische Lage zwischen ost- und Westeuropa von großer Bedeutung ist.  

Impuls

Das neue Bauwerk soll zugleich eine Anregung zu weiterer Entwicklung, moderner Einstellung und sinnvollen Investitionen anderer polnischer Regionen sein. Durch den Kommunikationscharakter eines Bahnhofs soll der Gedanke wie ein Impuls weiter geleitet werden.  

Die Zukunft

In diesem Zusammenhang soll der neue Warschauer Hauptbahnhof der Zukunft entgegen kommen und moderne Einstellung und nachhaltiges Denken im mentalen und sachlichen Sinn fordern.  

Investition

In der zeit steigender Konjunktur ist ein neuer, moderner Hauptbahnhof eine sinnvolle Investition. Die wachsenden Baukosten sind aufgrund niedriger Einheitspreise und Löhnen immer noch verhältnismäßig gering. Die Ppreise der Immobilien steigen konsequent, neue attraktiv lokalisierte Mietflächen sind sehr begehrt, das Interesse der Investoren ist groß. Somit hat die Bahn die Chance das eigene Image zu verbessern, sich durch Errichten von Mietflächen als moderner Investor zu erweisen und verdienen.  

Verkehr

Der Bahnhof soll den bisher zerstreuten Kern des Verkehrsnetzes eindeutig und einprägsam markieren und orientierungsfreundlich definieren. alle verkehrsmittel sollen einfach und barrierefrei mit dem klar gesetzten Ausgangspunkt verbunden werden. es soll ein Stadtrepräsentierendes Bauwerk werden, das den fremden die Stadt und ihre Möglichkeiten vorstellt, und den Einwohnern ein angenehmes, freundliches verkehrs- und Verbindungszentrum bietet.  

Funktion

Neben den direkt Verkehrsgebundenen Funktionen soll sich die Nutzung der neuen Anlage thematisch um den bereich der interregionalen und internationalen Verbindung und Entwicklung in der Zukunft sowie um das stadt- und landrepräsentative konzentrieren. es werden büro-, verwaltungs-, ausstellungs- und Werbeflächen vorgesehen.

 

Karol Kerneder

Letzte Änderung: 27.11.2013
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland