zum Inhalt springen

Haus der Fotografie

Das zu bebauende Grundstück befindet sich in der Nikolaistrasse Nr. 36 in einer Baulücke, eingerahmt von reich verzierten Durchgangshäusern, wie den Steibs Hof, mit florierenden Geschäften. Zentral gelegen bildet die Nikolaistrasse mit ihrer Nord Süd Ausrichtung die Verbindung zwischen dem Hauptbahnhof und der Nikolaistrasse und damit einen direkten und oft gewählten Zugang zum Stadtzentrum. Die sehr belebte Straße mit zahlreichen Geschäften, frei von Autoverkehr und voll von Bewegung ist die Grundlage für einen gut funktionierenden Museumsbetrieb. Für Touristen und Einwohner der Stadt ist er sehr gut zugänglich und mitten in das Stadtleben eingebettet.

Das Besondere an dem Standtort ist außerdem die Baulücke selbst. Die Brandwände der angrenzenden Gebäude bilden mit ihren prominenten Ziegeln und tief gelegenen Fensterbuchten eine Struktur, die die Lücke spannungsvoll belebt. Lichtspiele und Spannung zu jeder Tageszeit machen die Wände interessant und lebendig.

Aus diesem Grund entwerfe ich eine Raumstruktur, die wenig von der Authentizität zerstört, Sichtbares sichtbar lässt und bestehende Strukturen betont. Es soll ein Spiel stattfinden, eine Bewegung zwischen dem Bebauten und Unbebauten und im Zwischenraum selbst.

Die Baustruktur beschreiben drei aufgestellte Fotoplatten, die sich konisch in den Boden nach hinten öffnen und den Raum weiten.

Schon der Eingang besticht mit seiner Enge und öffnet sogleich den Blick für die Weite. Man sieht die Treppen zur Ausstellung und die Weite des hinteren Teils der Ebene und wird förmlich in den Raum hineingezogen.

In den oberen Räumen bildet die Grundlage eine Gang-Plattform-, ein Enge-Weite-, ein Licht-Dunkel-Kontrast.

Die Besucher werden über ein Rampensystem zwischen den Fotoplatten hindurchgeführt. Dabei erleben sie die Geschichte der Fotografie, die sich allmählich nach oben um den perspektivischen Raum windet. Dabei erhalten sie Einblicke in die verzauberte Welt der Fotografie, Einblicke in die Tiefe des Raumes und Ausblicke zu den Strukturen des Außenbereiches.

Matthias Bertram

Letzte Änderung: 27.11.2013
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland