zum Inhalt springen

Museum der Moderne Weimar

erläuterungsbericht  

die ersten 30 jahre des 20. jahrhunderts in weimar mit seinen bedeutenden 3 kunsthochschulen werden als weimarer moderne bezeichnet. die umfangreiche weimarer sammlung mit den zahlreichen zeugnissen aus dieser epoche benötigt einen neuen, entsprechenden ausstellungsort - das museumderModerne.      

kennzeichnend für die drei phasen der weimarer moderne sind: 1visionäre ambitionen zu beginn, welche zunächst von den günstigen konditionen vor ort profitierten, die sich später ins gegenteil verkehrten 2 die vorreiterrolle bei der modernisierung von kunst und gesellschaft 3 der konflikt mit traditionsbehafteten, national-konservativen kräften, der letztendlich zur schließung und vertreibung der jeweiligen institution führte. dieser konflikt fand auf nationaler, aber vor allem auf lokaler ebene statt. weiterhin ist festzustellen dass alle drei phasen auf das engste miteinander verknüpft sind. das scheitern der einen institution ermöglichte erst das entstehen der nächsten, die ideen und konzepte wurden aufgegriffen, neu formuliert und umgesetzt.    

das gebäude und der weg des besuchers durch das museum sollen das gefühl für die entwicklung der geschichte schärfen:

  1. die fast zwanghaft gerichtete bewegung auf ein ziel zu, für ambitionierte visionen und eine im nachhinein logische geschichtsfolge in bestimmten bereichen
  2. die hervorgehobene präsentation der für die entwicklung ausschlaggebenden exponate und spezifische ausstellungssituationen für die vielfältigkeit der objekte
  3. die konfrontative und reflexsive bewegung durch das gebäude  

mit einem grundstück direkt dem deutschen National Theater gegenüber, steht der prominenteste ort der stadt weimar zu verfügung, umgeben von stätten der tradition. ganz im sinne der weimarer moderne gilt es altes zu respektieren , wertzuschätzen um dann neues eigenständiges und selbsbewußtes entstehen zu lassen.

Thorsten Peter

Letzte Änderung: 27.11.2013
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland