zum Inhalt springen

Die Fräse BZT PFE 1000 PX steht von nun an in der Modellbauwerkstatt für die Studierenden des Fachbereichs bereit.

Fragen hinsichtlich zur Herstellung von Modellen, arbeitsweise der Fräse und brauchbare Materialien können mit Herrn Dipl. Ing. M. Grünert abgeklärt werden. 

Hinweis  fräsen!

Dateiauswahl:

  • Importprogramme Auto CAD 2012 / Rhinoceros 5.0
  • Fräs- und Gravierzeichnungen in den Formaten
  • 2D fräsen .dwg / .dxf ; 3d fräsen .stl oder rhino Modell
  • Software für das Fräsen / Desk Proto 6.1, Filou-NC12, madCAM für Rhinoceros

Daten:

  • Fräsauftrag wird übertragen als Strichzeichnung
  • oder 3d Modell (Vektoren)
  • Die Plattengröße sollte mitgezeichnet werden
  • je nach Reihenfolge der Aufträge werden wie folgt Farben zugeordnet
  • Farben in Layern / Ebenen ordnen!
  • Zwischenabstände beachten!   Fräser Durchmesser 

Beispiel:

 

Rot Innen durch Fräsen Fenster / Türöffnungen
BlauAn FräsenTaschen / Nuten
GrünAußen durch Fräsenoutline Werkstück
MagentaRahmenMaterialumriss

 

 

Material:

  • Holz / Sperrhölzer / MDF
  • Kunststoffe Acryl / Kunststoffe, Schaumstoffe bedingt möglich
  • die Materialien sollten Plan auf der Maschine liegen
  • zum aufspannen sind vier rechtwinklich, gerade Kanten sinnvoll
  • gebogene Platten sind ungeeignet
  • 2D fräsen max. Plattenstärke Stärke 40 mm –
    dann Fräser 8mm Durchmesser
  • 3D fräsen max. Z höhe 200 mm  

Bearbeitungsgröße:  

  • max. Auftragsgröße 70 x 110 cm Z 20 cm
  • max. Plattengröße 75 x 115 cm Z 20 cm
  • immer 1cm Abstand zum Plattenrand einhalten!
  • Vakuumtisch b 60 x l 100 x h 8 cm

Kosten der Modelle:

  • Einlesen der Zeichnung in Auto CAD / Rhinoceros
  • Probe der Materialien ohne Kosten
  • je Schneideauftrag 2€ / 10 min

Aufträge sind terminlich abzusprechen!

Letzte Änderung: 7.5.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland